Herren Der 1. Sieg!

Michael Wiehle

Hervorragende Mannschaftsleistung

Achtes Spiel, erster Sieg – die Erleichterung beim Fußball-Bezirksligisten TSV Bassum nach dem 1:0 (0:0) gegen den TuS Drakenburg war deutlich zu spüren. Trainer Andreas Merdon wollte angesichts der kommenden schweren Spiele allerdings nicht zu euphorisch werden: „Das kann erst der Anfang für eine bessere Saison gewesen sein, aber unsere Atemprobleme sind weniger geworden.“Immerhin: Mit drei ungeschlagenen Spielen hat Bassum eine Mini-Serie gestartet, der Trend geht aufwärts. Im Vergleich zur Vorwoche und dem bitteren Remis in Seckenhausen hatte Bassum diesmal das bessere Ende für sich und etwas Zählbares im Gepäck. Das Tor des Tages schoss Geburtstagskind Göksan Vurgun (79.), der eine Viertelstunde zuvor eingewechselt worden war. Michael Wiehle, ebenfalls Joker, hatte vorbereitet. „Wir waren das bessere Team und haben den Sieg verdient“, meinte Bassums Coach Andreas Merdon, der die Wegbereiter des Erfolges eingewechselt hatte. Merdon hob später die Defensive seines Teams lobend hervor, bezog dabei aber ausdrücklich alle Spieler mit ein, die defensiv gearbeitet hatten.

Die Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe, obwohl sie zuvor sechs Punkte auseinander lagen, da Drakenburg deutlich besser gestartet war. Diesmal waren die Bassumer präsenter, auch wenn sich Merdon etwas mehr Zielstrebigkeit gewünscht hätte. „Wir haben viel von hinten heraus gespielt, haben aber manchmal zu lange gezögert.“ Chancen gab es wenige, für Bassum vergab Oliver Meyer (19.). Wo die Drakenburger Stärke liegt, zeigte der Blick auf die Tabelle, denn das Team hatte in sechs Spielen erst vier Gegentore kassiert. Angesichts nur neun erzielter Tore war folgerichtig von Drakenburg auch nicht viel in der Offensive zu erwarten gewesen. Das hielt das Team auch ein und kam gar nicht vors Bassumer Tor.

In Hälfte zwei verstärke Bassum die Bemühungen. Es folgten zunächst Treffermöglichkeiten von Max Hahnel (65.) und Alexander Pestkowski (73.). Fürs Tor mussten die zunächst geschonten Akteure ran. Wiehle setzte sich rechts durch, schoss den Ball flach und scharf herein und Vurgun hielt den Fuß hin – 1:0 (79.). Danach boten beide Teams mehr Engagement. „Die letzten fünf Minuten waren ein richtiger Fight“, so Merdon. Seine Mannen machten alles richtig, sie schlugen nur noch den Ball weg. Das reichte diesmal.

Freundschaftsspiel

Dienstag
23.01.2018
19:30Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr2638
2TUS Suling.1932
3FC Suling.1029
4Sudweyhe1427
5Wetschen1024
6Heiligenf.024
7Seckenh.622
8Twistringen-622
9Nienburg-221
10Mühlenfeld-516
11Kirchdorf-715
12BASSUM-114
13Hoya-1413
14Estorf.-Les.-189
15Diepholz-108
16Uchte-227

 FSJ´ler beim TSV