Hallenturnier 2011

TVE Nordwohlde gewinnt die Bassumer Fußball-Hallen-Stadtmeisterschaft

… die Bassumer Hallenstadtmeisterschaft kommt an; Rekordbesuch; interessante Spiele; fairer Sport in, um und mit Bassumern!

Die neunte Auflage des Fußballhallenturniers um den Autohaus-Holtorf-Cup gewann am Tag vor Heiligabend der TVE Nordwohlde und darf sich erstmalig mit dem Titel des inoffiziellen Bassumer Hallen-Stadtmeisters schmücken und erhielt dafür auch noch eine „Siegprämie“ von 110€.                    

Die rund 300 Zuschauer in der „proppevollen“ Bassumer Sporthalle sahen insgesamt 54 Tore, spannende faire Spiele, die von den beiden Schiedsrichtern Rainer Aschemann und Andreas Henze sicher geleitet wurden.

Bassum hat Lust auf den Hallenkick, das wurde deutlich, denn nicht nur die faire Rivalität untereinander, nein auch die Emotionen auf den Rängen sorgten für einen tollen Fußballabend, der Hallenkick in und mit „Bassum“ kommt an!

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften ausgespielt, wobei die Erst- und Zweitplazierten jeder Gruppe das Halbfinale erreichten.

Nachdem die erste Partie mit einem Favoritensieg endete (der TV Neuenkirchen schlug den SV Osterbinde mit 2:0), kam es im zweiten Spiel des Abends zum Aufeinandertreffen der beiden Nachbarn aus Nordwohlde und Bramstedt, welches die Bramstedter nach einem packenden Spiel mit 2:1 gewannen. Ebenso spannend und interessant die Partie zwischen der Bassumer Zweiten und dem TSV Neubruchhausen, am Ende 1:1. Einen guten „Aufgalopp“ hatte die Bassumer Erste, die den SV Dimhausen gleich mit 7:1 besiegte.

Im weiteren Verlauf gab es dann Favoritensiege, wobei sich die Bassumer Erste weiter in Torlaune zeigte und den TSV Bramstedt mit 6:0 besiegte, aber auch die beiden „Underdogs“ aus Osterbinde und Dimhausen zeigten guten Sport und waren durchaus in der Lage zu „Ärger“, für beide reichte es aber vorerst nur zu knappen Niederlagen.

Jedes Team hatte zwei Spiele absolviert und die „Fronten“ waren nahezu geklärt, da in der Gruppe 1 mit dem TSV Neubruchhausen und dem TV Neuenkirchen die Halbfinalisten bereits feststanden und ebenfalls die erste Mannschaft aus Bassum in Gruppe 2, sowie der TVE Nordwohlde so gut wie!

Die vermeintlich klaren Konstellationen sorgten aber nicht für Langeweile, eher im Gegenteil, denn es entwickelten sich vier Partien die die ganze „Harmonie“ und den sportlichen Reiz des Hallenkicks ausmachten. Emotionen und lautstarke Unterstützung von den Rängen, ehrgeizige und motivierte Sportler in der Halle, das bringt Spannung, das bringt Fußball und so sahen die zahlreichen Zuschauer nicht nur tolle Spiele, sondern es gab auch die „herbei geschrieenen“ Überraschungen!

Fehlten im Duell zwischen Neuenkirchen und Neubruchhausen noch die Tore, sorgte der Erfolg des SV Dimhausen gegen den TSV Bramstedt gleich für lautstarke Fangesänge, die in dem torreichen Remis zwischen der Bassumer Zweiten und dem SV Osterbinde mit dem Ausgleichstreffer für die Osterbinder in der Schlusssekunde ihren Höhepunkt fanden. Danach diente der 3:2 Erfolg des TSV Bassum von 1858 e.V. I gegen den TVE Nordwohlde zum „Abkühlen“ und als Vorfreude auf die Halbfinals.

Aber alle waren sich zu diesem Zeitpunkt einig, das macht Spaß, da ist man gerne dabei und dieses Turnier gehört einfach in den „Bassumer Kalender“!

Die Pause vor den Halbfinals nutze der Veranstalter vom TSV Bassum von 1858 e.V. um ihren Trainer des Jahres 2011 zu ehren. In der Laudatio von Hallensprecher Christian Porsch wurde deutlich, welch hervorragende „Arbeit“ Eckhardt Kotrade mit der A-Jugend erledigt hat, übernahm er das Team doch auf einem Abstiegsplatz in der Landesliga und führte sie sicher zum Klassenerhalt, in der aktuellen Saison rangiert das Team im Mittelfeld. Eckhardt Kotrade, ein kompetentes und sympathisches „Bassumer Urgestein“!

Jetzt ging es in die Halbfinals, zwei Partien, zwei Favoriten, wenn da nicht die vorgenannten Spiele gewesen wären! Im ersten Halbfinale zeigte sich der TVE Nordwohlde gleich wieder aufmerksam und konzentriert, so dass die Neuenkirchener Truppe von Trainer Hans Kramme auf „ordentliche“ Gegenwehr stieß. Als die schwarz weißen auch noch mit 1:0 in Führung gingen war die Halle wieder da und „blies“ die Nordwohlder zum 2:0 und ins Finale.

Das zweite Halbfinale war dann genau so spannend und wartete auf Tore. So gaben beide Teams alles und das optische Übergewicht der Bassumer brachte die Neubruchhausener immer wieder in Gefahr. Dies blieb auch trotz der zwischenzeitlichen 1:0 Führung der Bassumer so und sorgte für lautstarke „Anweisungen von der Tribüne“, am Ende reichte dann das eine Tor für das Finale!

Im Spiel um Platz 3 zeigten die die Teams aus Neubruchhausen und Neuenkirchen noch einmal ihre technische Gewandtheit und lieferten den Zuschauern ein torreiches und spannendes Spiel, wobei der TV Neuenkirchen am Ende etwas mehr „Luft“ hatte und mit einem 5:2 Erfolg Turnierdritter wurde!

Nun war Endspielzeit, TVE Nordwohlde gegen den TSV Bassum I, die Bassumer legten gleich intensiv los und ließen den Nordwohlder Jungs kaum Ballbesitz, aber ein Tor wollte ihnen nicht gelingen. Als dann Mitte des nun ausgeglichenen Spiels ein Spielzug zum 1:0 für die Schwarz-Weißen führte, lag die Überraschung in der Luft, wobei Nordwohlde immer sicherer wurde und die Bassumer kein Mittel zum Ausgleichstreffer fanden. Die Spannung auf dem Spielfeld übertrug sich auf die Zuschauer, die „lautstark“ mitfieberten und als dann den Nordwohldern noch in schneller Reihenfolge die Tore zum 2:0 und 3:0 gelangen, stand der Sieger fest.

Inoffizieller Bassumer-Hallenstadtmeister 2011 / TVE Nordwohlde.

Die beiden Schiedsrichter Andreas Henze und Rainer Aschemann bekamen von der Turnierleitung neben Dankesworten jeweils einen Schal „ihres“ TSV Bassum geschenkt.

Neben Geldpreisen erhielt der Sieger auch den Autohaus-Holtorf-Cup, den er jetzt 2012 verteidigen darf. Dann findet die „Idee“ zum zehnten Mal statt und jeder weiß auch wann, denn der Tag vor dem 24. ist gesetzt und alle sind dabei!

Turnierleiter Dennis Hammer und Leonard Schäfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, Turniersprecher Christian Porsch sorgte mit diversen Jingles nach jedem Tor für einen „jubelnden“ Rahmen und lobte bei der Siegerehrung die Fairness im Turnier, den kameradschaftlichen Umgang und bedankte sich bei Zuschauern und Teilnehmern für einen schönen Abend.

Die Resonanz war hervorragend und zeigt der Hallenkick „muss“ sein, das Turnier hat sich seinen festen Platz im „Bassumer Kalender“ verdient, und wir werden auch im nächsten Jahr wieder eine „Bassumer Hallenmeisterschaft“ veranstalten. Denn trotz aller Rivalitäten wird hier abwechslungsreicher, interessanter Sport geboten und es werden sportliche Freundschaften gepflegt, das zeigten auch die intensiven Gespräche beim „gemütlichen“ Miteinander bei guter „Verpflegung“, mein Fazit.

 

Fotostrecke

Bezirksliga

Sonntag
~
Dienstag
~
29.04.2018
15:00Uhr
01.05.18
15:00Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr4557
2TUS Suling.2446
3Sudweyhe1843
4Heiligenf.539
5BASSUM1235
6FC Suling.635
7Twistringen-135
8Wetschen734
9Mühlenfeld132
10Seckenh.230
11Kirchdorf-1923
12Diepholz-822
13Nienburg-3121
14Estorf.-Les.-1819
15Hoya-1919
16Uchte-2417

 FSJ´ler beim TSV