Gothia-Cup 2012

Schweden zeigte sich wieder von seiner besten Seite!

Abreise / Fahrt

Es geht endlich looooos.....

In Bassum grassiert im Sommer immer ein besonderes Fieber. Genauer gesagt, dass Gotiafieber. Auch in diesem Sommer war es bereits sehr früh ausgebrochen, aber dafür gab es eine Heilung und zwar Youtube-Video´s angucken oder einfach die Vorfreude genießen. Die Vorfreude war dieses Jahr besonders groß, auch weil alle Teilnehmer eine Woche früher Ferien bekamen.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Fußballförderverein und der Jugendhilfe des Landkreises Diepholz die auch in diesem Jahr wieder unsere Jugendarbeit unterstützen. Die Sparkasse Bassum sponserte dieses Jahr das einheitliche Outfit aller Teilnehmer.

Nachdem sich alle Spieler mehr oder weniger von Ihren Eltern verabschiedet hatten, ging es endlich los und  66 Kicker starteten ihre spannende Reise in den Norden. Erfahrene Gothiareisende und „junge Frischlinge“ freuten sich auf sieben aufregende, interessante und ereignisreiche Tage im schwedischen Königreich.

Die Stimmung im Bus war von beginn an richtig gut. Es schalten laute Bassklänge durch den kompletten Bus, die durch den Ghettoblaster der C-Jugend verursacht wurden und immer wieder große Blicke der E-Jugend auf sich zogen. Die Fahrt lief sehr gut, keine Staus, die Folge war das der Bassumertross über zwei  Stunden vor der Abfahrt der Fähre bereits in Dänemark ankam. Aber kein Grund für schlechte Laune bei den Jungs und Trainern, jeder vertrieb sich seine Zeit auf seine Art und Weise. Die anschließende Fährüberfahrt verläuft weitestgehend unspektakulär, wiewohl einige Eltern sicher entsetzt über den Anblick ihrer völlig entkräfteten Jungs gewesen wären. An Tischen zusammengesunken oder einfach auf den abgestellten Reisetaschen zusammengekauert. Zollen die Kids ihren nächtlichen Energieleistungen Tribut! Als die Fähre in Göteborg ankam, hieß es wieder Koffer schleppen und in den Bus umpacken, der uns dann in die Schule nach Mölndal bringen sollte. Endlich angekommen...

...here we are!

Quatierverteilung!!!!!!!!!!!!!!

HERZLICH WILLKOMMEN!

Als wir in unserer Unterkunft „Kvanbyskolan" angekommen waren, begrüßten uns unsere zuständigen Betreuer. Es war ein Wiedersehen mit Freunden, bereits seit mehreren Jahren sind Emily, Mikka und Maribel die zuständigen Betreuer in unserer Unterkunft, die sich bei allen Bassumern großer Beliebtheit erfreuen.

Jetzt hieß es Koffer auspacken und die zugeteilten Klassenräume in Beschlag nehmen. Es wurden fleißig Tische und Stühle zur Seite gestellt. Bereits jetzt herrschte auf den Fluren der Schule reges und munteres Treiben. Heiße Duelle im Tennisfußball, Tischtennis oder im Kriegen werden zwischen allen Jahrgängen ausgetragen (ohne Verletzungen, zum Glück). Die Stimmung und das Wetter waren am ersten Tag, fantastisch.

Die Betreuer richteten in der Zeit für die vielen hungrigen Kicker das erste Essen her. Die hungrigen Kicker stärkten sich für den ersten Tag. Danach gingen die Mannschaften erstmal auf Entdeckungstour durch Mölndal und Göteborg.

Hartmut Bönsch is back!

...Bassumer IDOL >>> Hartmut Bönsch!

Am Abend das erste kleine Highlight. Er war ein Jahr nicht dabei, aber dieses Jahr war er wieder richtig gut dabei, unser „Grillmeister“ Hartmut Bönsch. Hartmut machte seinen Namen als „Grillmeister“ wieder alle Ehre. Unterstützung bekam er von Bernd Helms, der sein Können auch am Grill unter Beweis stellte. Trainer und Spieler saßen gemeinsam zusammen und tauschten sich über die kommenden Tage und über die bisher erlebten Stunden in Schweden aus. So ein Abend stärkt weiter den Zusammenhalt aller Teilnehmer!

Wo wir schon mal beim Thema „Hartmut Bönsch“ sind, dieser wurde in dieser Woche zum richtigen Star. Nicht nur auf Facebook sondern auch in Schweden, wurde Hartmut immer wieder mit Gesängen und Schlachtrufen gefeiert, aber dazu gleich mehr.

Gothia Opening Ceremony

Nachdem alle Mannschaften am Montag, ihr erstes Spiele absolviert hatten, kam die Eröffnungsfeier noch hinzu, ein weiteres Highlight der Woche.

Über 55.000 begeisterte Menschen feierten im „Ullevi-Stadion“ eine große Party. Zum ersten Mal war das Publikum auf dem Innenplatz. Dadurch gewann die Eröffnungsfeier an Farbenpracht und hautnah erlebter Gemeinschaft. Am meisten Beifall erhielt eindeutig die 12-jährige Rebecka vom Verein Eskilsminne IF für ihre gesangliche Darbietung einer Würdigung der Einsätze aller Betreuer, die damit ihren Spielern die Gelegenheit geben, Fußball zu spielen und an einem Turnier wie dem Gothia Cup teilzunehmen.

Die Eröffnungsfeier endete in einem stimmungsvollen Meer aus Fahnen und mit einem Feuerwerk vom Dach des Ullevi.

 

...fantastisch!

...Spiele ohne ENDE!

Ab Montag waren unsere Jungs im Einsatz, fast alle haben ihre Gruppenphasen "sehr" gut überstanden, konnten aber in den "Runden danach" nicht immer an die guten Leistungen anknüpfen, so das einer nach dem anderen "auf der Strecke" blieb!

Aber Gewonnen wurde genuchchchch und Spass war da!

...so sehen SIEGER aus!

:DDDDDD

Als sich alle Bassumer in Richtung Bahnhof aufmachten, schlug die Stunde von Hartmut Bönsch. Die Jungs stimmten lautstark „Ja wir haben ein Idol, Hartmut Bönsch! Ja wir haben ein Idol, Hartmut Bönsch“ an. Ab da nahm der Hype um Hartmut seinen Lauf, immer wieder gab es neue Lieder über und mit Hartmut.Klasse!

Auch auf der Facebookseite der Fußball Sparte erfreute man sich über klasse Bilder. Hartmut als Balotelli oder voll in Aktion, getreu seinem Motto „Hackengas“. Die Jungs und Hartmut hatten Ihren Spaß ;-) Ein sensationeller Abend für alle Bassumer.

 

...... die Straßenbahn in Schweden ist auch dieses Jahr in Bassumerhand. Hier entstand der Schwedenhit "Wir wollen den Hartmut sehen".

Leaders Party

...alles wurde festgehalten!!! Oh, Oh, Oh Oh... ;-)

Für einige Trainer folgte nach der Eröffnungsfeier am Montag, am Dienstagabend wieder ein Highlight. Die „Leaders Party“, mehr als 2300 Trainer und Team Manager aus über 77 Ländern kamen zusammen, um eine farbenprächtige Veranstaltung mit, Essen, Freunden und Unterhaltung zu erleben. Dieses hat sich jeder einzelne nach einer „harten Saison“ redlich verdient.

Eine Atemberaubende Stimmung; fantastische Musik, fantastisches Essen und fantastische Leute, die alle eine gemeinsame Sprache spreche und zwar die Liebe zum Fußball. Ein großes Dankeschön geht an André Köhler sowie Reinhard Remmert , die währenddessen in der Schule auf die Bassumer „Rasselbande“ aufgepasst haben.

Verschiedenes

...na wer hat den Jungs denn die "Hörner" aufgesetzt?!?

In der spielfreien Zeit, fuhren alle Jungs zum „Heden Center“, der große Treffpunkt für alle Nationen und Teilnehmer. Dort deckten sich die Jungs mit den „Gothia-Shirts“ und anderen Andenken ein. Unsere ältesten schauten oft in der „Gothia-Disco“ vorbei, da konnten Jungs und Mädels“ abseits des Fußballfeldes intensive Konversation betreiben und für weitere „Völkerverständigung“ sorgen und der TSV Bassum mischte oben mit.

Horst Schlottmann und Dennis Hammer wurden sogar noch zu einem schwedischen Geburtstag eingeladen. Dort lernten die beiden wieder neue Menschen kennen.

Rückfahrt

Am Samstag hieß es bereits um 04:30 Uhr aufstehen und das in den Sommerferien, aber dieses sollte die letzte harte Probe für alle Trainer sein, die Jungs auch wach zu bekommen. Aber schaute man in die Gesichter vieler Jungs, waren diese so richtig gar nicht anwesend.

Die letzten Sachen wurden verstaut, die Klassenzimmer wurden aufgeräumt und die Koffer im Bus verstaut. Dann hieß es Abschied nehmen, von einem Land, das sich in dieser einen Woche wieder von seiner besten Seite gezeigt hat. Super Wetter, nette Menschen, ein fantastisches Turnier und eine super Gastfreundschaft. Schweden – Wir lieben Dich!

Mit viel Wehmut und vielen positiven Erinnerungen blickten alle zum letzten Mal, auf die Schule. Der Gothia Cup 2012 war leider vorbei! Aber wir kommen wieder, ganz bestimmt.

Dann hieß es zum letzten Mal, Sachen umpacken und ab auf die Fähre, einen Schlafplatz suchen. Die Rückfahrt verlief außer einem etwas längeren Stau in Dänemark, problemlos. Danach ging die Fahrt zügig voran. Gegen 20:30 Uhr konnte man wieder das Ortsschild der Stadt Bassum sehen. Die Jungs freuten sich auf zuhause, zum letzten Mal kochte die Stimmung im Bus. Die Jungs und Trainer freuten sich auf Ihre Familien und erzählten von Ihren sagenhaften Erlebnissen und von dem großen „Gänsehautgefühl was jeder Spieler und Trainer hatte.

Das Schwedenvirus wird sicher auch 2013 wieder ausbrechen, auch dann geht’s wieder mit „alten Hasen“ und mit den „Frischlingen“ wieder in das schwedische Königreich. Wir freuen uns!

Dennis Hammer

...und wir haben ein IDOL >>> Hartmut bööööööööööööösch!

Fotostrecke

Bezirksliga

Mittwoch
~
Sonntag
~
09.05.2018
19:30Uhr
13.05.2018
15:00Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr4863
2TUS Suling.3052
3Sudweyhe1846
4Heiligenf.1145
5Wetschen1141
6FC Suling.841
7Mühlenfeld838
8BASSUM738
9Twistringen-436
10Seckenh.-133
11Kirchdorf-2326
12Diepholz-825
13Estorf.-Les.-1922
14Nienburg-4021
15Uchte-2420
16Hoya-2219

 FSJ´ler beim TSV