Eine Erfolgsstory

...150 Jahre TSV BASSUM - Ein Verein mit Tradition und Zukunft

Kenn ich, mag ich, geh ich hin!

50-jähriges Jubiläum 1908 (Fußball)

Seit dem Gründungsjahr 1858 hat der Turn- und Sportverein Bassum von 1858 e.V. eine wechselvolle und ereignisreiche Entwicklung genommen, die von den schmerzlichen Kriegsgeschehen gezeichnet war. Doch immer wieder fanden sich Turn- und Sportfreunde, die bereit waren, Freizeit zu opfern und mit viel Idealismus uneigennützig Voraussetzungen zur sportlichen Betätigung zu schaffen.

Der TSV BASSUM von 1858 e.V. – ein gut geführter Sportverein, dessen Sparte Fußball sportlichen danach strebt, in naher Zukunft wieder in die Bezirksliga aufzusteigen und sich dort auf Dauer zu etablieren. Wobei dies über eine gute Jugendarbeit mit Leistungs- und Breitensportcharakter geschehen soll.

Mittlerweile hatte sich die erste Mannschaft fest im oberen Bereich der Kreisliga etabliert und avancierte damit zu einer der ersten Adressen im Diepholzer Fußballkreis. Und das alles, ohne den sprichwörtlichen Gemeinschaftssinn zu verlieren.

Wir wollen unsere Ziele intern kommunizieren und leben, sollten in der Öffentlichkeit jedoch bescheiden auftreten.

Unser Weg zum Ziel

Sicherlich gibt es verschiedene Wege Kinder und Jugendliche nachhaltig für ein Sportangebot zu begeistern und ein maximales Leistungspotential zu erreichen. Unser Weg zum Ziel berücksichtigt drei wichtige Komponenten. Organisation, Qualität, Durchgängigkeit.

Die Spartenstruktur, mit diversen Teams für die einzelnen Aufgaben, bietet eine übersichtliche Organisation. Professionelle Übungsleiter bürgen für Qualität in der Konzeption und Durchführung des Fußballsportes. Vom Vorschulalter bis zum Seniorenbereich sollen die Kinder und Jugendlichen durchgängig ihren Lieblingssport und ihre Lieblingsgruppe finden und auch dem Leistungsgedanken gerecht werden.

Talentförderung wird in unserem Verein schon seit Jahrzehnten groß geschrieben, so nehmen wir auch in dieser Saison wieder mit 19 Jugendmannschaften, zwei Mädchenmannschaften und fünf Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil.

In den jüngeren Jugendmannschaften überwiegt der Freizeitgedanke. Die Kinder sollen Spaß am Sport haben und lernen, sich in einer Gemeinschaft wohl zu fühlen, zum Erfolg der Gemeinschaft beizutragen und von dem Beitrag der Anderen zu profitieren. Dabei finden die erfahrenen leistungsstärkeren Spieler in der ersten, die weniger erfahrenen Spieler in den unteren Mannschaften das richtige Angebot.

100% Partner WERDER BREMEN

Eine wichtige Grundlage für den Erfolg wird jetzt und in Zukunft unser Nachwuchs sein, in den wir in den letzten Jahren viel Kraft investiert haben. Die Anzahl von Neuzugängen steigt kontinuierlich und es bedarf immer neuer Anstrengungen alle Interessenten unter zu bringen.

Durch die Partnerschaften mit dem DFB und WERDER BREMEN konnten weitere positive, zukunftsweisende Projekte initiiert werden. Denn wir vom TSV BASSUM sind sehr an gemeinsamen Projekten interessiert und werden uns um Konzepte, sowie Aktivitäten bemühen, die einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit gerecht werden.

DFB-Stützpunkt

Damit die Qualität der Arbeit steigt, bieten wir weiterhin Trainerfortbildungen an und sind mit der Stadt Bassum, sowie eigenen innovativen Ideen dabei auch unsere in die Jahre gekommene Sportanlage zu sanieren. So wird der D-Platz noch in 2007 eine Flutlichtanlage erhalten und der C- und A-Platz saniert. Hierfür bedarf es jedoch weiterer Anstrengungen ALLER! Nach über zwanzig Jahren intensiver Nutzung durch Verein und Schulen sind die Plätze verbraucht und bedurften einer dringend notwendigen Sanierung.

Auch wenn die aktuellen Aktivitäten auf dem Sportgelände zeigen wie initiativ die Sportler sind und auch die Basis für eine Zusammenarbeit mit der Politik und Verwaltung wächst, der Wunsch nach einem Kunstrasenplatz, auf der Bassumer Sportanlage, zieht sich wie ein roter Faden durch die Vereinsgeschichte der letzten 10 Jahre. Der Traum ist aber immer noch wach geblieben.

1.Herren 2007 - Kreispokalsieger

Neben der breitenwirksamen Arbeit ist die leistungsorientierte Ausrichtung ein wesentlicher Bestandteil unserer Nachwuchsarbeit. Der Jugendbereich zeigt uns erneut, die gute Arbeit und das unser Ziel, die Leistungsmannschaften (C- bis A-Jugend) im Bezirk zu etablieren fast erreicht ist, wir drücken unserer A-Jugend die Daumen, das der im letzten Jahr knapp verpasste Aufstieg gelingt und freuen uns über tolle Erfolge aller Mannschaften und ihrer TrainerInnen. Im Jahr des 150jährigen Bestehens kann sich der aktuelle sportliche Leistungsstand mehr als sehen lassen.

Die sportlichen Erfolge und die stetig wachsenden Mitgliederzahlen im Jugend- und Seniorenbereich sind nicht nur der gewachsenen Vereinsstruktur, sondern auch dem seit über 5 Jahren unverändert gebliebenem Spartenteam und den tätigen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken.

Unser Dank gilt allen aktuellen und vor allem aber auch den „ehemaligen“ Mitstreitern, die zu dieser Erfolgsstory beigetragen haben.

Breite Unterstützung erfährt der TSV BASSUM von 1858 e.V. –Sparte Fußball- auch stets von der Bassumer Bevölkerung. Etwa 800 Spartenmitglieder sowie über 400 Kinder und Jugendliche sind eine gesunde Basis für die Zukunft und unterstreichen den Stellenwert, den der Verein im Ort einnimmt.

Die Agendagruppe Stadtbild und Touristik der Stadt Bassum hatte 2006 eine Befragung unter Einwohnern und Besuchern der Stadt durchführen lassen um allgemeine Erkenntnisse über das Ansehen der „Lindenstadt“ in der Öffentlichkeit zu gewinnen. Das aus der Befragung gezogene Resümee ergab, dass Besucher Bassums die Stadt positiver bewerten als die Bevölkerung selbst.

Fehlende Freizeitangebote, zu wenig Gastronomiebetriebe, sowie der Mangel an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen waren u.a. subjektive Kritikpunkte der Stadtbewohner.

Für uns in der Sparte Fußball des TSV BASSUM von 1858 e.V. war das Ergebnis dieser Befragung einmal mehr ein Signal, noch mehr in die Imageaufwertung unseres Vereins und somit auch der Stadt Bassum zu investieren.

Wir kamen zu der Erkenntnis, dass damit aktiv an der positiven Gestaltung eines attraktiven Lebensumfeldes in unserer Stadt gearbeitet werden könne. Voraussetzung dafür ist unserer Meinung nach, dass die vorhandenen positiven Kräfte mit sozialem Verantwortungsbewusstsein einen festen Schulterschluss eingehen um gemeinsame Aktionen zur Verbesserung der subjektiven (gefühlten) Lebensqualität zu initiieren. Nur wenn die Zusammenarbeit unterschiedlicher Bereiche funktioniert, wird sich Bassum zu dem entwickeln, was wir uns alle von unserer Stadt erhoffen.

Als ein erster Schritt in diese Richtung war sicherlich das große Jugendfußballturnier um den McDonald´s-Cup im Jahre 2006 zu sehen, der erstmals gemeinsam mit der Bassumer Lebenshilfe für geistig und psychisch Behinderte Menschen e.V. durchgeführt wurde. Das Einbetten eines Turniers für behinderte Kicker in das allgemeine Jugendturnier soll ein Beispiel für gelebte Integration bieten.

Ein interessanter und gut geführter Verein wollen wir bleiben und die Position stärken und ausbauen. Die Voraussetzungen dafür werden immer besser und der Verein (… das sind wir ALLE) hat erkannt, wo seine Zukunft liegt.

Die Vision „TSV, ein Verein mit Tradition und Zukunft“ steht also auf einer breiten Basis, so dass man wohl auch in Zukunft die sportliche Erfolgsstory fortführen kann.

Schlusswort

Wappen der Stadt Bassum

In diesen Tagen wird viel über "mehr Professionalität in den Sportvereinen" diskutiert. Was immer die Erfinder dieses Wortes darunter verstehen, es klingt die Ansicht durch, dass der heute bereits bestehende, zumindest für die nahe Zukunft zu erwartende Mangel an ehrenamtlichen Mitarbeitern durch gut dotierte Angestellte des Vereins zu beheben sei. Dies war nie die Grundidee des TSV BASSUM von 1858 e.V. - und ist sie auch heute nicht.

Der Rückblick auf die 150jährige Vereinsgeschichte lässt erkennen, dass in jeder Phase des Geschehens die leitenden Männer von einem hohen Maß an Idealismus und Verantwortungsbewusstsein beseelt waren. Nur dadurch konnte der Verein die Wirren der Zeitläufe überleben und zu dem werden, was er heute ist. Bleibt der Wunsch, dass die heutige und die nächsten Generationen dieses Erbe zu wahren und zu schätzen wissen und das aus ihnen stets Frauen und Männer hervorgehen werden, die ihre Kraft in uneigennütziger Weise dem Verein zur Erfüllung seiner Aufgaben zur Verfügung stellen werden.

Dann wird der Bassumer Turnverein von 1858 weiter bestehen, auch zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Vaterstadt Bassum.

Wappen des TSV Bassums

Bezirksliga

Samstag
~
Dienstag
~
21.04.18
14:30Uhr
24.04.18
19:30Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr4154
2TUS Suling.2342
3Sudweyhe1337
4Heiligenf.536
5FC Suling.734
6Twistringen534
7BASSUM831
8Wetschen430
9Seckenh.127
10Mühlenfeld-226
11Kirchdorf-1123
12Diepholz-821
13Nienburg-2621
14Hoya-1818
15Estorf.-Les.-1818
16Uchte-2117

 FSJ´ler beim TSV