Gothia-Cup 2008

…Jubel, Trubel, Heiterkeit und Bassum is back!

Vom Startschuss bis zum ersten Game

9:00 Uhr, Freitag der 11. Juli 2008, die Bassumer Kicker starten zum sechsten mal gen Schweden, der „alte Schwede“ und Hauptorganisator Horst Schlotmann bläst zum Aufbruch.

Vorab herzlichen Dank an unseren Fußballförderverein und der Jugendhilfe des Landkreises Diepholz die auch in diesem Jahr wieder unsere Jugendarbeit unterstützen und an die VOBA und KSK, die jedes Jahr für unser Outfit sorgen!

Göteborg ist das Ziel, unter dem Motto „Bassum is back“ starten 66 Kicker ihre Reise in den Norden. Erfahrene GOTHIA-Reisende und „junge Frischlinge“ freuen sich auf sieben aufregende, interessante und ereignisreiche Tage im Land der „drei Kronen“.

Gut chauffiert erreicht der Tross am frühen Samstagmorgen die Fähre im Norden Dänemarks, nach einer achtstündigen Busfahrt lädt die Fähre nun zu einer vierstündigen Fährfahrt gen Göteborg ein.

Bus entladen, Koffer verstauen und schon geht es los, wichtig! Keine Müdigkeit zeigen. Gegen 08:00 Uhr am Samstagmorgen ist Schweden erreicht. Fähre entladen, Koffer in den bereits wartenden Bus und ab in die Schule. Halt, halt, auch in Schweden sind Ferien, doch unser Quartier ist, wie schon in den letzten Jahren, die Kvanbyskolan im Stadtteil Mölndalen.

Routiniert werden die Tische und Stühle im Raum platziert, Matratzen aufgepumpt und Taschen verstaut. Da merkt jeder die „gute Schule von Mama.“ Man glaubt es kaum, aber um 10.00 Uhr waren die Räume bezogen, die Kuschelecken eingerichtet, die Jungs gestylt und „Bassum ist back

Lediglich eine Frage bleibt immer noch unbeantwortet. Wann kommen die Mädchenteams? Samstagabend es ist genau 21:27 Uhr und die langersehnte Antwort ist da, am morgigen Samstag werden die Girls 14 aus Italien, Girls 16 aus den USA und Schweden, sowie Girls 17 aus Kanada und Schweden erwartet. Hoffentlich können die Jungs schlafen?

Als der Bassumer Tross gegen 18:00 Uhr, nach einem Stadtbummel die Schule wieder erreicht, war der Catwalk bereits eröffnet, Kicker und Kickerinnen aus diversen Nationen stolzierten über den Schulhof zu der gegenüberliegenden Turnhalle zum Duschen.

„... ach dieses Kribbeln im Bauch!!!!!!!!!“


Die Coaches sorgen dann noch für das leibliche Wohl durch einen perfekt improvisierten Grillabend (Dank an dieser Stelle an den Spender für die Grillartikel) an der Catwalkmeile, geben dann noch letzte Instruktionen zum morgigen Spielauftakt, legen die Weckzeiten fest und alle, fast ale liegen gegen 22:30 Uhr in der Molle und freuen sich auf den Anpfiff GOTHIA 2008.

Die Eröffnungsfeier

Montag beim GOTHIA-Cup heißt immer auch ERÖFFNUNGSFEIER im Ulevi-Stadion, über 50000 begeisterte Fußballer und ihre Fans machen Lust auf mehr, nicht enden wollende Laolawellen, Schlachtrufe und Tanzeinlagen schaffen einen unvergesslichen Rahmen, selbst perfekt gestylte und voll konzentrierte „Mädchenversteher“ verlieren ihre Coolness und tanzen auf den Sitzen. Das ist GOTHIA, das ist Faszination völkerübergreifend. in diesem Jahr nehmen 1572 Teams aus 66 Nationen teil, in insgesamt 4520 Spielen werden die Sieger ermittelt. Heute aber wird zunächst einmal geschunkelt und getanzt, gesungen und gelacht, hier ist Freude, hier ist Fun und GOTHIA-CUP 2008 ist nun auch offiziell eröffnet.

Die Spiele

Dienstag, 15. Juli und die Bassumer Kicker scheinen auch sportlich angekommen.

Nachdem die „Jungs“ nach der fantastischen Eröffnungsfeier eine kurze Nacht hatten ging es gleich am frühen Morgen wieder los, der zweite Gruppenspieltag stand auf dem Plan.

Sportlicher Zwischenstand, boys18 klar auf A-PlayOff Kurs, boys12 und 11 mit Chancen die Runde der Besten zu erreichen, die boys15 werden versuchen neben ihrer technisch ansprechenden Spielweise auch das Tor zu treffen.

Gute Möglichkeiten für den morgigen Mittwoch, wenn denn da nicht die heutige Eröffnung der „GOTHIA Disco“ wäre, hier können die „Jungs und Mädels“ abseits des Fußballfeldes intensive Konversation betreiben und für weitere „Völkerverständigung“ sorgen.

... und da ist es wieder, dieses „Kribbeln im Bauch!“

Next games tomorrow morning, good night!
Die Jüngsten, unsere boys11 durften ausschlafen und hatten um 11:00 Uhr ihr letztes Gruppenspiel, nach einer tollen Mannschaftsleistung gewannen die Kicker verdient mit 4:1 gegen Tolta (SWE), d.h. 2. Platz; A-Play-Off, nächste Spiel um 17:00 Uhr. Die boys12 durften sich ebenfalls nach einem klaren 5:1 Erfolg gegen Lunds BK (SWE) auf die A-Play-Offs freuen, nächster Einsatz am Nachmittag 16:30 Uhr.
Unsere „Großen“ hatten bereits die A-Play-Offs erreicht, im letzten Gruppenspiel ging es lediglich noch um die Platzierung, viele Chancen, keine Tore, 0:0 gegen Eskflsmine (SWE), Platz 2 und das „Größte“, Play-Off-Spiel Abends im Hedden-Center und da muß/will ein GOTHIA-Kicker auch hin, wenn schon nicht zu den Viertel- und Halbfinals, dann doch so, mehr als 2000 Zuschauer, gute Stimmung, eigene Fans (Teams) vor Ort, Fußballherz was willst du mehr?! Anstoß 20:10 Uhr.

Spielende; im Elfmeterschießen verloren; Schade; Zwischenfazit: boys18 ausgeschieden, boys15 unter den letzten 32 im B-Play-Off, boys11 und 12 unter den letzten 32 im A-Play-Off und heute kein Discobesuch, denn es ist 22:15 Uhr im Hedden-Center und alle Bassumer fahren „ungeduscht“ in die school! 23:30 Uhr nach dem Abendbrot ging’s ab ins Bett, das Kribbeln im Bauch muss bis morgen warten; „Gute Nacht Bassum“

... GOTHIA-CUP 2008 geht zu Ende!

Donnerstag, Tag 1 nach dem tollen Abend in Hedden.
Unsere drei noch im Rennen befindlichen Teams mussten jeweils 09:05 Uhr zu ihren Spielen antreten.
Unsere boys12 trafen auf die kroatische Mannschaft aus Rijeka, in einem tollen und technisch starkem Spiel, mit etlichen hervorragenden Kombinationen beider Teams, endete etwas unglücklich fur unsere Jungs mit 1:3.

Der Gegner unserer boys11 kam aus der Landeshauptstadt, Nordost Berlin ein Gegner auf Augenhöhe , 1:2 zur Halbzeit, gute Chancen für uns brachten Mitte der zweiten Halbzeit die 3:2 Führung, doch leider führte ein Doppelschlag in den Schlussminuten noch zu einer 3:5 Niederlage und damit das Ausscheiden in der Runde der letzten 32. Dennoch, ein positiver Eindruck den beide Teams bei über jeweils 140 teilnehmenden Mannschaften in ihren Altersgruppen hinterließen.
Leider bedeutete auch für unsere boys15 die 6:7 Niederlage nach Elfmeterschießen gegen Per Greuland (FIN) das Ausscheiden.
Donnerstagmittag in Göteburg und Bassum hat frei.

In Ruhe die Sachen verstauen und das GOTHIA-Feeling genießen. Die Gespräche in der Schule mit den „Konkurrenten“ werden intensiviert, Basketballgames gespielt und diverse Turniere im Tischtennis und „Hallenfussball“ im Aufenthaltsraum der Schule.

Am Donnerstagabend trafen sich die Bassumerkicker noch zu einem Grillabend, bevor es für die „Großen“ wieder hieß, die GOTHIA-Disco ruft, im perfekten Outfit machten sich die Jungs auf den Weg in die „Schlange“ vor der Disco, nach mindestens einer Stunde Wartezeit und etlichen Kontaktaufnahmen, waren alle drinnen und …

Am Freitag den letzten Tag unserer GOTHIA-CUP-Reise wollten wir unsere Gegner ansehen und vor allem auch das tolle Erlebnis im Ullevi-Stadion zu den Endspielen miterleben. Endspiele vor ca. 5000 Zuschauern, mit dem Einmarsch und Spielen der Nationalhymnen wie bei den Profis. Ein würdiger Rahmen für die Endspielteilnehmer und auch für die Anderen. –SUPER-

Für den Abend hieß es Abschied nehmen, Sachen verstauen und etwas Schlaf bis zum Wecken (05:00 Uhr) bekommen, einige Unermüdliche traten noch zu einem „Hallenkick“ an, nach einem tollen Match gegen die Spanier und anschließendem Trikottausch, war auch das letzte Spiel gespielt. GOTHIA-CUP bei Nacht, man versteht sich!

… auf zu „Mama und Papa“!

Der Rest ist schnell erzählt, da gut organisiert und planmäßig gelaufen. 05:10 Uhr geweckt, viel Ahh und Ohh, Luft ablassen, Schlafsäcke einrollen, Klassenräume wieder herrichten, Bus beladen, Frühstück einnehmen, Abfahrt zum Hafen und ab auf den „Dampfer“, hier werden sich die Schlafplätze gesichert und die letzten Kronen von/mit den „Einarmigen Banditen“ verzockt.
Dann Überraschung unsere „netten Busfahrer“ von der Firma Rittmeyer hatten bereits alle Koffer verstaut und so ging es gleich weiter auf die Autobahn durch Dänemark.
Einige machten sich über ihren Proviant her, andere holten den Schlaf nach. Gegen 19:00 Uhr kurz hinterm Elbtunnel war klar, wir werden so gegen 20:30 Uhr in Bassum ankommen, die vereinbarten Telefonketten wurden aktiviert und die Vorfreude auf Zuhause wuchs mit jedem Kilometer mit dem wir der „Heimat“ näher kamen. Denn wie schön ist es doch den „Daheimgebliebenen“ von dieser tollen, erfahrungs- und ereignisreichen Woche zu erzählen.

… und dann war es so weit, gegen 20:25 Uhr war das Schulzentrum Bassum erreicht und die Wiedersehensfreude war bei allen riesengroß, die Mamas und Papas hatten ihre „Kurzen“ wieder, gesund und munter (vielleicht einwenig heiser) daheim und die „Kurzen“ konnten von ihrer Reise zum größten Fußballturnier der Welt erzählen.

… und von diesem Kribbeln im Bauch!!!

Aber alle und wirklich alle waren sich einig, gerne wieder GOTHIA-CUP, 2009 GOTHIA-CUP und Bassum ist dabei?!?!!!!

Jürgen Schäfer

Fotostrecke

Freundschaftsspiel

Dienstag
23.01.2018
19:30Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr2638
2TUS Suling.1932
3FC Suling.1029
4Sudweyhe1427
5Wetschen1024
6Heiligenf.024
7Seckenh.622
8Twistringen-622
9Nienburg-221
10Mühlenfeld-516
11Kirchdorf-715
12BASSUM-114
13Hoya-1413
14Estorf.-Les.-189
15Diepholz-108
16Uchte-227

 FSJ´ler beim TSV