Hallenturnier 2008

...TSV Bassum gewinnt erneut die Fußball-Hallen-Stadtmeisterschaft

Der TSV Bassum von 1858 e.V. gewann wie bereits im letzten Jahr den Autohaus-Holtorf-Cup und darf sich Bassumer Hallenstadtmeister nennen!

Siegerteam TSV Bassum: David Schröder, Alexander Bruns, Philip Schönborn, Tim Müller, Danny Amoako, Max Hahnel (von oben links nach rechts). Und Adam Sudy, Lars Dietrich, Jens Nubbemeyer (von unten links nach rechts).

Der ausrichtende TSV gewann die sechste Auflage des Fußballhallenturniers um den Autohaus-Holtorf-Cup und darf sich erstmalig mit dem Titel des inoffiziellen Bassumer Stadtmeisters schmücken und erhielt dafür auch noch eine „Siegprämie“ von 110€.

Leistungsträger wie Oliver Meyer oder Simon Aust verzichteten aufgrund ihrer gerade erst auskurierten Verletzungen vorsichtshalber auf einen Einsatz. Auch die Routiniers Sven Plaumann, Alexander Güber und Kristian Wichmann suchte man im Aufgebot des Fußball-Bezirksligisten TSV Bassum vergebens. Doch der verbliebene Rest bot eine eindrucksvolle Vorstellung in der Halle und sicherte dem Gastgeber den Turniersieg bei der sechsten Auflage des Ford-Holtorf-Cups.

Bereits beim ersten Auftritt wurde die Elf von Trainer Frank Fischer mächtig gefordert. Lars Diedrichs brachte die Gastgeber gegen den Kreisligisten TV Neuenkirchen zwar in Führung, doch der frühere Abonnementsieger konnte kurz vor dem Abpfiff ausgleichen. Erneut Diedrichs war es, der postwendend den Siegtreffer erzielte.

Auf dem Weg zum Turniererfolg und der Siegprämie von 110 Euro stand dem Fischer-Team jetzt nur noch der A-Ligist TSV Bramstedt im Weg. Doch auch diese Hürde wurde durch Treffer von Tim Müller (2), Danny Amoako, Alexander Bruns und Diedrichs (2) am Ende mit 6:2 glatt genommen. "Die Spiele gegen Neuenkirchen und Neubruchhausen waren schon sehr knapp. Am Ende hat es jedoch für uns gereicht", strahlte Fischer nach dem Turniererfolg.

Im ersten Spiel des Turniers besiegt der TSV Neubruchhausen den SV Dimhausen mit 6:0 und sorgte gleich für reichlich Unterhaltung beim Turnier „Jeder gegen Jeder“ um die inoffizielle Bassumer-Hallenstadtmeisterschaft.

Danach folgte das Spiel der beiden bisherigen Turniergewinner TV Neuenkirchen (viermal Sieger) und dem ausrichtenden TSV (einmal Sieger), hier behielten die Schützlinge von Trainer Frank Fischer mit 2:1 die Oberhand, in einem spannenden und packenden Spiel. Die dritte Begegnung lautete TSV Bramstedt gegen den SV Osterbinde. Die Osterbinder nahmen seit langer Zeit wieder teil, hatten gegen die „Blauen“ aus Bramstedt jedoch keine Chance und verloren mit 0:5. Somit standen nach Beendigung der ersten Spiele die Turnierfavoriten mit jeweils einem Sieg an der Spitze.

Nachdem dann der TSV Bassum den SV Dimhausen mit 5:1 besiegt hatte und der TV Neuenkirchen den SV Osterbinde mit 4:0 besiegte, kam es in der sechsten Partie zum Aufeinandertreffen zwischen dem TSV Neubruchhausen und dem TSV Barmstedt. In einem sehr spannenden Spiel gewann der TSV aus Neubruchhausen mit 3:2 und untermauerte eindrucksvoll sein Bestreben, bei der Vergabe des „Pott´s“ ein wichtiges Wort mitzureden.

Bevor es zum nächsten wichtigen Spiel um den Gesamtsieg zwischen dem TSV Neubruchhausen und dem TV Neuenkirchen kam, besiegten die „Fischerjungs“ den SV Osterbinde mit 9:0 und der TSV Bramstedt den SV Dimhausen etwas glücklich mit 3:2. Das bereits angekündigte Topspiel zur Halbzeit des Turniers brachte guten Hallenfußball und mit dem TSV Neubruchhausen eines verdienten Sieger, der weiterhin voller Tatendrang Richtung Titel lief.

Neubruchhausen und der TSV Bassum waren nach jeweils drei Partien gleichauf mit je 9 Punkten an der Tabellenspitze.

Nachdem der SV Dimhausen den SV Osterbinde in einer knappen Partie mit 2:1 besiegte und Neuenkirchen gegen den TSV Bramstedt mit 2:0 gewann, kam es zum alles entscheidenden Spiel um den Turniersieg. Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel mit „Derbycharakter“, sehr umkämpft und ohne großen spielerischen Glanz. Am Ende gewannen die Hausherren im torärmsten Spiel des Turniers mit 1:0.

Auf dem Weg zum Turniererfolg und der Siegprämie von 110 Euro stand dem Fischer-Team jetzt nur noch der A-Ligist TSV Bramstedt im Weg. Doch auch diese Hürde wurde durch Treffer von Tim Müller (2), Danny Amoako, Alexander Bruns und Diedrichs (2) am Ende mit 6:2 glatt genommen. "Die Spiele gegen Neuenkirchen und Neubruchhausen waren schon sehr knapp. Am Ende hat es jedoch für uns gereicht", strahlte Fischer nach dem Turniererfolg.

Der TSV gewann somit mit 15 Punkten und 23:4 Toren das Turnier.

Auf den „Treppchen-Plätzen“ landeten der TSV Neubruchhausen (12 Punkte; 21:5 Tore) und der TV Neuenkirchen (9 Punkte; 15:4 Tore). Der TSV Bramstedt wurde Vierter (6 Punkte; 12:13), dahinter rangierten der SV Dimhausen (3 Punkte; 5:22) und der SV Osterbinde (0 Punkt; 2:30).

Die rund 200 Zuschauer in der Bassumer Sporthalle sahen insgesamt 78 Tore, spannende faire Spiele, die von den beiden Schiedsrichtern Rainer Aschemann und Andreas Henze sicher geleitet wurden.

Turnierleiter Michael Kornetzky lobte bei der Siegerehrung die Fairness im Turnier, den kameradschaftlichen Umgang und bedankte sich bei Zuschauern und Teilnehmern für einen schönen Abend.

Die Pokalübergabe wurde von Klaus Middeldorp (Autohaus-Holtorp) durchgeführt

Die Resonanz war wieder hervorragend, das Turnier hat seinen festen Platz im „Bassumer Kalender“, und wir werden auch im nächsten Jahr wieder eine „Bassumer Hallenmeisterschaft“ veranstalten, denn trotz aller Rivalitäten wird hier abwechslungsreicher, interessanter Sport geboten und es werden hier sportliche Freundschaften gepflegt, das zeigten auch die intensive Gesprächen im Vorraum der Halle beim „gemütlichen“ Miteinander bei guten „Verpflegung“.

Jürgen Schäfer

Fotostrecke

Freundschaftsspiel

Dienstag
23.01.2018
19:30Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr2638
2TUS Suling.1932
3FC Suling.1029
4Sudweyhe1427
5Wetschen1024
6Heiligenf.024
7Seckenh.622
8Twistringen-622
9Nienburg-221
10Mühlenfeld-516
11Kirchdorf-715
12BASSUM-114
13Hoya-1413
14Estorf.-Les.-189
15Diepholz-108
16Uchte-227

 FSJ´ler beim TSV